SPIELARTEN 2020 vom 3. Oktober bis 20. November 2020


SPIELARTEN 2020 steht – wie das gesamte Kulturleben in diesem Jahr – unter besonderen Vorzeichen. Im März wählte die Jury die zwölf sehr besonderen Inszenierungen des Freien Theaters in NRW für Kinder und Jugendliche aus. Wenn sie im Herbst gezeigt werden, kann das Theater hoffentlich wieder seine geballte Kraft entfalten.

Die Theaterstücke entführen in Phantasiewelten, erzählen tröstliche und nachdenkliche Geschichten, wecken Emotionen und stellen Fragen. Viele davon treffen die Situation, in der sich die Kinder und Jugendlichen in Deutschland 2020 befinden, aufs Genaueste. „Wem gehört die Straße?“ fragt nach Geschlechterbildern aber auch nach der Freiheit im öffentlichen Raum. „Monsta“, „Ein Schaf fürs Leben“ und „Jim Knopf“ gehen mit den Ängsten der Kinder auf höchst unterhaltsame Weise um. „Hieronymus“ denkt gar über den Tod nach und „SILENCE“ oder „Do-Re-Mi-Ka-Do“ beschäftigen sich mit Musik in geschlossenen Räumen ...

Lassen Sie uns gemeinsam mit den Mitteln des Theaters das Erlebte verarbeiten, die Resilienz der Kinder und Jugendlichen stärken und ein wunderbares Festival der „Spielarten des Theaters“ erleben! Wie jedes Jahr bietet SPIELARTEN Workshops für das junge Publikum an, ebenso für Multiplikator*innen und andere Interessierte. Die Konzepte der Workshops folgen selbstverständlich den Pandemie-Vorgaben.